Natalie

admin 14. Mai 2011

Guten Tag lieber David,

Sende dir aus dem Zug ( Höhe Loreley) die liebsten Grüße! Meine Schwester und ich sind auf dem Weg nach Düsseldorf zum Song Contest….da habe ich gerade mal Zeit zum Nachschlagen und resümieren und bin nun in Gedanken, wo wir vor einem Jahr waren :-) ) Hatte Natalie freitags Geburtstag gefeiert, dann hätte sie ja heute…kannst du mir bitte noch kurz Bescheid geben, dann melde ich mich bei ihr. Wie geht es dir und deiner Familie ? Hoffe, ihr seit wohlauf! Wann sehen wir uns wieder ? Ich bin gestern Ballon gefahren,Prognosen supi, null wind beim Start, ne Stunde später 12 kt Landung bei und zwischen Wein und Wald und Acker…das macht kein Spaß! Die Vorbereitungen für die Ladies EM laufen und ich habe täglich ne Menge am Hut, bin aber denn noch guter Dinge, dass ich/ wir es buht hin bekommen Ic werde Teil nehmen und hoffe auf deine Unterstützung in meinem team, wenn du aber andere plane hast, bitte sag es , ich bin nicht Bose und nix Freue mich einfach wenn ihr kommt und uns unterstützt, wenn du bei mir bist, wäre das Roll für mich, aber keine Pflicht. Du sollst das tun, was Bauch und Herz gerne geben können :-) )

G Hzliche Grüße eure dolly Von meinem iPad gesendet

Share

Tolles Video von Markus Pieper bei Task#11

admin 19. Oktober 2010

http://www.youtube.com/watch?v=fLvlEVqYlKA

Share

DANKE

admin 12. Oktober 2010

 

Ich habe erst heute Zeit gefunden eure Kommentare alle zu lesen. Vielen Dank für eure Unterstützung im Namen des ganzen deutschen Teams. Es war eine sehr durchmischte Woche mit Höhen und Tiefen. Unser gesetztes Ziel haben wir leider nicht erreicht, aber sind doch froh, recht weit vorne zu stehen. Ein Trost ist es vielleicht, dass ohne unsere Gaszylinder und ohne den Ventilator, Johnny nicht Weltmeister geworden wäre ;-)

Das Team USA hat uns wirklich vorgeführt und hätte Stefan Zeberli nicht wirklich bis zuletzt gekämpft, wäre es fast mit drei Medaillienplätzen für die USA ausgegangen. Glückwunsch Stefan!

Wir haben viel gelernt und danken auch den vielen Redaktionen, die mitgefiebert und berichtet haben. Wir werden in Zukunft unsere PR-Arbeit deutlich ausweiten, um zu zeigen, dass es auch anders geht und unser "Sport" so in Zukunft mehr in den Blickwinkel der Öffentlichkeit kommt. Alle Ballonfahrer bitte ich euch eng mit den Redaktionen zu arbeiten und mit Futter zu versorgen. Ein stetiger Tropfen an der richtigen Stelle bewirkt auch etwas!

In diesem Sinne

blue skies
Team Strasmann Ballooning

Bericht in der WAZ vom 13.10.2010

Share

Live From The Field

admin 11. Oktober 2010

Home again after 15 hours drive

Share

Johnny Petrehn wins second World Championship

admin 10. Oktober 2010

Picture

Overall results are posted for all tasks and Johnny Petrehn (USA) is the winner of the 19th World Hot Air Balloon Championship.  Petrehn flew great all week and took the lead on the final flight from fellow American Nick Donner, who finished second.  Stefan Zeberli (SUI) finished in third after a great week of flying.

This is Petrehn's second World Championship.  He also won the 2006 Championship in Japan.

 

 

 

 

1. Johnny Petrehn (USA)

2. Nick Donner (USA)

3. Stefan Zeberli (Schweiz)

Deutsche Platzierungen:

5. Uwe Schneider

23. David Strasmann

32. Markus Pieper

39. Adolf Kohl

44. Sven Göhler

Share

Team Germany find a place for Dinner

admin 9. Oktober 2010

http://www.csokonaisorozo.hu

Results will come between 1930-2000… blue skies

 

Share

Zielanfahrt Task #19

admin 9. Oktober 2010

 

Hier noch ein paar Groundcontacts ;-)

Share

Live From The Field

admin 9. Oktober 2010

Event Debriefing

Share

Live From The Field

admin 9. Oktober 2010

Aus einem Yippie ist ein SCHADE geworden… Es lief wirklich nicht gut… Der Land Rund und das letzte HWZ waren OK; der Rest ist nicht dolle, da ich von 6 Markern 4 zurückgebracht habe und einer der geworfenen Marker nicht in der Scoring Area ist. Um 13:30 ist Event-Debriefing, wo wir unsere Anliegen an den Veranstalter mitteilen werden. Es ist vieles wirklich schief gelaufen. Die Veranstaltung ist nicht wirklich gut organisiert gewesen. Man merkt deutlich, dass es am Geld kneift. Ob wir mit der letzten Fahrt noch die Top20 erreichen werden, ist fraglich! 6 Fahrten, 19 Aufgaben! 4 Fahrten abends und nur zwei am Morgen!

Es liegen 6 Marker auf den Tischen! Yippie!

Share

Live From The Field

admin 8. Oktober 2010

Ich denke, die Fahrt war OK; Uwe und ich haben uns entschlossen den Shape hinten dran zu setzten, um die HWZ besser anfahren zu können. Am ersten HWZ waren es etwa 25-30 m und beim zweiten 6-8 m. Der Shape ist schwierig einzuschätzen, aber sollte auch nicht zu den schlechtesten gehören. Sven, Adi und Markus waren aber auch gut dran! Allerdings konnte man heute einige stramme Abstiege beobachten. Drückt uns die Daumen für die Top20, um noch einen Spare-Platz für die WM 2012 zu ergattern! 

Es geht los, vorletzte Chance weiter nach oben zu kommen! We will fight! Task tonight 3D Shape Pie, HWZ, HWZ

Share

Results

admin 8. Oktober 2010

Die Aufgaben 1-10 sind Online :-( Wir sind leider auf Platz 30; schade es fehlen 1000 Punkte für die Top10! Das haben wir gestern Abend bei der letzten Aufgabe vergeigt! Die USA scheint durch zu sein; 1000 Punkte Vorsprung vor dem Vierten Stefan Zeberli. Noch sind zwei Fahrten offen und wir hoffen auf Samstag morgen! Es dürfen ruhig 5-6 Aufgaben werden.

Share

Balloonpong Video

admin 8. Oktober 2010

Share

Ellipsoide, Geoide und topografische Oberflächen

admin 8. Oktober 2010

Die leichte Abflachung der Erde an den Polen resultiert in einem Unterschied von ca. 20 Kilometern zwischen dem durchschnittlichen Kugelradius und dem tatsächlich gemessenen Polradius der Erde. Oder anders gesagt, der Radius am Äquator ist um etwa 1/300 größer als der an den Polen. Für genaue Entfernungs- und Richtungsberechnungen über große Distanzen werden elliptische Modelle der Erde benötigt. Loran-C und GPS Navigationsgeräte verwenden elliptische Modelle der Erde für die Berechnung der Position und Wegpunktinformation. Elliptische Modelle definieren ein Ellipsoid über einen äquatorialen und eine polaren Radius. Bei der Erde ist der äquatoriale Radius die Haupthalbachse (semi-major axis) und der polare Radius die Nebenhalbachse (semi-minor axis). Die besten dieser Modelle können die Erdoberfläche auf etwa hundert Meter genau, bezogen auf eine geglättete Meeresoberfläche, beschreiben. Zur weiteren Verfeinerung können dann noch Unterschiede zwischen der tatsächlichen Meeresoberfläche (wenn überall Meer wäre) und dem Ellipsoid angegeben werden. Auf diese Weise erhält man Geoide zur Beschreibung der Erde. Das Wort Geoid kommt übrigens aus dem Griechischen und bedeutet etwa "erdförmig". Weiterlesen »

Share

GPS und Höhenangaben

admin 8. Oktober 2010

Hier mal eine detaillierte Beschreibung dessen, was so ein GPS Logger eigentlich machen sollte. In unserem Fall zeigen die Logger unterschiedliche Höhen in der Bluetooth-Verbindungan  und zum Teil werden beim Trackdownload die Höhenkorrektur nicht mit eingebunden in den Track, sodass wir hier im Mittel ca. 45 m zu hohe Werte bekommen. Das macht bei PZ-Überfahrten die Sache natürlich sehr kritisch! Aber lest selbst, wie viel dahinter steckt!

Im Zusammenhang mit Ellipsoiden steht auch die Art, wie GPS-Geräte die Höhe bestimmen, bzw. angeben. Was hat es denn mit Normal Null (N.N.) auf sich und gibt es einen weltweit einheitlichen Meeresspiegel?

Höhenangaben in Deutschland beispielsweise beziehen sich auf den Amsterdamer Pegel, der mittleren Wasserstand der Nordsee repräsentiert. Als Referenzpunkt wurde 1879 ein Normalhöhenpunkt an der Berliner Sternwarte gewählt der mit 37,000 m über N.N. bestimmt wurde. Im Jahre 1912 wurde wegen Abriss der Sternwarte eine neuer Bezugspunkt gewählt. Dieser liegt östlich von Berlin bei Hoppegarten und liegt 54,638 m über N.N.

Die österrreichische Landesvermessung bezieht sich hingegen auf eine Marke am Pegel von Triest (Adria). Die schweizerische Landesvermessung auf das Mittelmeer bei Marseille. Der Referenzpunkt ist der Felsblock "Pierre du Niton" im Genfer See mit 373,600 m über N.N. Die russische und andere osteuropäische Landesvermessungen beziehen ihr N.N. auf den Wasserstand der Ostsee am Kronstädter Pegel in St. Petersburg. Man sieht also, dass es weder eine in Europa noch weltweit einheitliche Meereshöhe gibt. So ist beispielsweise der Unterschied zwischen "Null" in Deutschland und der Schweiz 27 cm und es empfiehlt sich speziell beim Brückenbau diesen Unterschied zu beachten und richtig zu korrigieren.

Weiterlesen »

Share

Briefing for flight 5 (Flight canceled during the briefing)

admin 8. Oktober 2010

Fahrt ist gecancelt! Allerdings stellt sich soeben heraus, dass die Logger wieder falsch sind und ca. 30 Logger falsch ausgewertet wurden. Alle Tasks werden neu berechnet! (Wie auf der Deutschen Meisterschaft) Es ist unglaublich, dass so etwas auf einer WM passiert! Sitzen bereits alle auf den Sitzen und warten auf das Wetterbriefing. Leider liegen weder Marker noch Logger noch ein Aufgabenblatt auf den Tisch, sodass wir leider annehmen, dass die Fahrt gecancelt wird. Yogi und Dirk messen bereits seit kurz vor 5 Uhr den Wind, der bereits in wenigen Metern über Grund ziemlich flott (363 ft, 253 Grad, 29,7 km/h). Wir werden sehen; geschützte Startplätze gibt es leider nicht!

Share

Ältere »